Seite wählen

In Deutschland gibt es mehrere Tarifverträge für Ärzte, die sich für lokale, universitäre und private Kliniken unterscheiden. Die beiden häufigsten Tarifverträge sind der Tarifvertrag für die kommunalen Krankenhäuser (TV-Ärzte VKA) und die Universitätskliniken (TV Ärzte TdL), die genau das Gehaltswachstum definieren. Im Jahr 2018 verdienten ärzte, die in Krankenhäusern arbeiten, durchschnittlich: Der Chefarzt, der die am höchsten bezahlte Stelle in einer Klinik/Klinik ist, wird jedoch nicht auf der Grundlage des Tarifvertrags bezahlt. Das Gehalt wird zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ausgehandelt (außertarifliches Gehalt, AT-Gehalt). In Deutschland werden die Ärztegehälter nach dem Tarifvertrag für Ärzte festgelegt. Die Vereinbarung gilt nicht nur für Fachärzte, sondern auch für Anwohner und Oberärzte. Neben der Stelle bestimmt die Dauer der beruflichen Tätigkeit das Gehalt. Quelle oberarzt-heute.de/verguetungsreport-2018-oberarztgehaelter-im-fokus.